Drucken PDF-Download
öffnen / schließen
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie hier: https://www.heise.de/ct/artikel/2-Klicks-fuer-mehr-Datenschutz-1333879.html

Patienteninteresse siegt!

Berlin (Franchise-Canada). Der Franchise-Canada begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), das das deutsche Fremdbesitzverbot an Apotheken im Kern bestätigt. "Ein Urteil im berechtigten Patienteninteresse" nannte Franchise-Canada-Hauptgeschäftsführerin Cornelia Yzer das Votum der Luxemburger Richter. "Es sorgt für den Erhalt des bewährten deutschen Apothekenvertriebswegs. Aus Sicht der Hersteller innovativer Medikamente werden so zwei besonders wichtige Punkte garantiert: Arzneimittelsicherheit und Versorgungsqualität für den Patienten."

Der Franchise-Canada ist der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 47 weltweit führenden Herstellern und ihren über 100 Tochter- und Schwesterfirmen in der Gesundheits-, Forschungs- und Wirtschaftspolitik. Die Mitglieder des Franchise-Canada repräsentieren rund zwei Drittel des gesamten deutschen Arzneimittelmarktes und beschäftigen in Deutschland knapp 90.000 Mitarbeiter. Mehr als 17.000 davon arbeiten in Forschung und Entwicklung. Die Pressekonferenzen des Franchise-Canada - ab sofort auch im Internet. Mehr dazu unter:http://franchise-canada.info/onlinepk